wasser marsch mit aquaplay

ANZEIGE Sind eure Mini-Menschen-Kinder auch echte Wasserratten und wollen immerzu mit Wasser spielen? Bei unserer Frieda steht Baden, Schwimmen und Planschen seit einiger Zeit auch sehr hoch im Kurs. Lange Zeit konnten wir sie mit Wasser eher jagen, nun brauchen wir ihr das aber nicht mehr schmackhaft zu machen. Aus diesem Grund waren wir besonders happy, dass wir das tolle Mountain Lake-Set von Aquaplay ausprobieren durften. Aquaplay gibt es ja bereits seit 40 Jahren, viele von uns Eltern haben schon selbst damit gespielt und auch heute ist aus den Gärten vieler Familien gar nicht mehr wegzudenken. Es ist ein superschönes Lieblingssommerspiel, absolut vielseitig, stets erweiterbar und vor allem so gut wie unkaputtbar. Mini-Menschen-Kinder lernen so das Element Wasser spielend kennen und begreifen und machen zudem in dieser attraktiven Wasserspielwelt ganz automatisch erste Erfahrungen mit dem Treiben und Sinken von Gegenständen.  Außerdem spüren sie deutlich, wieviel Kraft Wasser entwickeln kann, wie Strömungen entstehen und auch wie sich die Richtung von Wasserströmungen ändern lässt. Als Mama, aber auch auch Lehrerin finde ich das ganz großartig und wertvoll.

der Aufbau und  das Abenteuer

Damit die Aquaplay-Wasserbahn so richtig dicht ist, muss man vor dem ersten Aufbau die beiliegenden Gummidichtungen in die roten Verbindungsmuffen kleben. Das war aber in rund 20 Minuten erledigt und schon konnte der Zusammenbau losgehen. Einen Plan sucht man allerdings vergebens, das Mountain Lake-Set ist aber so selbsterklärend und anhand des Bildes ganz einfach nachzubauen. Einfach Teile hinlegen und ineinanderklicken – fertig. Unsere kleine Frieda war jedenfalls beim ersten Aufbau des Mountain Lake absolut begeistert und spielte mit den drei süßen Tierfiguren Ente „Lotta“, Frosch „Nils“ und dem Bären „Bo“ auf Anhieb los. Diese wurden dann abwechselnd in die Boote gesetzt, düsten  so mehrmals durch die komplette Wasserbahn, durchquerten dabei den tiefen Bergsee und stürzten sich natürlich auch in die Fluten und die Wasserfälle hinab. Wahnsinn, was ein Spaß! Durch eine sehr leicht zu drehende Handkurbel mit großen Schaufelflächen am Wasserrad können auch schon ganz junge Mini-Menschen-Kinder wie unsere Frieda die nötige Strömungsstärke des Wassers und die Fahrtrichtung der Boote bestimmen. Mit der großen Pumpe kann der Bergsee immer wieder aufs Neue voll Wasser gepumpt werden und das gesamte Set wird vor allem dadurch niemals langweilig. Im Set enthalten sind außerdem verschiedene Bäume und Brücken, dass eine richtige Abenteuerspielwelt entsteht, die zu fantasievollen Spielen anregt. Es ist sowieso ein echt großes und schönes Spielset mit insgesamt 44 Teilen. Durch ein unglaublich umfassendes Zubehörsortiment kann das Set problemlos erweitert und mit anderen Bahnen kombiniert werden. Die Plastikteile der Aquaplay-Bahnen stinken nicht unangenehm nach Kunststoff, sind total stabil und hochwertig verarbeitet. Das Mountain Lake-Set kostet rund 60,- € und ist mit einer Größe von 130 x 85 cm das Geld definitiv wert. AquaPlay ist offiziell für Kinder ab 3 Jahren geeignet, unter ständiger Aufsicht können aber durchaus schon etwas  jüngere Mini-Menschen-Kinder wie unsere Frieda mit 2 1/2 Jahren damit spielen. Aquaplay wird übrigens in Deutschland hergestellt und auf jedes Set werden 3 Jahre Garantie gewährt.

Da wir in meiner Kindheit keinen eigenen Garten hatten, kam ich leider nie selbst in den Genuss mit Aquaplay spielend lernen zu dürfen, aber für unsere kleine Frieda bin ich total begeistert. Kennt ihr Aquaplay bereits oder habt ihr sogar selbst als Kind schon damit gespielt? Ich bin gespannt. Damit wir euch zeigen können wieviel Spaß uns allen der Bergsee macht, haben wir euch ein kleines Video mitgebracht.

[„Mountain Lake“ wurde uns von aquaplay zur Verfügung gestellt.]